Rock gegen Armut

Hallo liebe Gemeinde,

das neue Jahr ist angebrochen und die Wunden, wegen der Absage des Festivals, halbwegs verdaut. Leider nur halbwegs, denn wir haben einen Entschluss gefasst und dieser betrifft eben die Aktion Rock gegen Armut. So schön und hilfreich sie in den letzten Jahren gewesen ist, umso schwieriger gestaltet sich aktuell die Aufrechterhaltung. Die Suche nach neuen Locations ist nicht einfach und oftmals an einige Bedingungen geknüpft, die wir nicht eingehen wollen, können oder möchten. Außerdem passt eben nicht jede Location von den Gegebenheiten zu unseren Vorstellungen. Weiterhin haben bei der Planung zur letzten Aktion gemerkt, die Begeisterung hielt sich bei Vielen doch leider in Grenzen. So sehr alle für die Hilfe sind, so wenig Feedback wie im letzten Jahr hatten wir leider noch nicht. Vielleicht dem Geschuldet, das im Jahr davor die Aktion auch schon ausfallen musste.

Der nun folgende Schritt ist kein leichter Schritt, aber einer, den wir mit Bedacht und Überzeugung gewählt haben. Es wird in Zukunft kein Rock gegen Armut mehr geben.

Die Entscheidung ist nicht leicht gefallen, denn in der ganzen Aktion steckt von Beginn an eine Menge Energie und Herzblut drin. Doch allein durch die zwei Jahre ohne die Aktion, fehlt ein wenig was. Hätte es im letzten Jahr stattgefunden, so wie bereits geplant und beworben, wäre der Stand der Dinge sicher ein Anderer. Der Aufwand hätte sich gelohnt und man hätte der Stadtmission und dem Kältebus sicher sehr gut helfen können. Allerdings war die Absage ein deftiger Rückschlag und vielleicht auch so eine Art Zeichen… wenn es Schönsten ist usw.

Schön war es die Jahre davor, das ist keine Frage. Es hat vielen Menschen auf der Straße und in den Notübernachtungen geholfen, was an Sachspenden usw. zusammengekommen ist. Das darf auch nicht abreissen. Daher schon jetzt die Bitte: Spendet dort gerne weiter eure Sachspenden, für die ihr keine Verwendung mehr habt. Hilfsbedürftige Menschen gibt es leider noch zu viele in den Städten.

Es betrifft aktuell auch nur die Aktion Rock gegen Armut, also den musikalischen Teil der Aktion Metalheads vs. Hunger. Ob es mit der Essensaktion in den Notübernachtungen weiter geht, ist noch Offen. Wir tun uns natürlich schwer mit dieser Entscheidung, doch die Energie, die ganze Planung und den zeitlichen Aufwand wieder aufzubringen, um dann evtl. wieder kurz davor zu scheitern… die habe ich (Kalle) aktuell einfach nicht mehr übrig.

Wir möchten einen großen Dank an alle Helfer, Partner, Bands, Sponsoren und Co. ausrichten, die uns in den letzten Jahren tatkräftig unterstützt haben und Rock gegen Armut zu einer coolen Sache haben werden lassen.

Ausgeschlossen ist es nicht, das wir vielleicht in ein paar Jahren noch einmal eine solche Sache auf die Beine stellen könnten… doch zum aktuellen Zeitpunkt ist es uns einfach nicht mehr möglich. Wir bitten daher um euer Verständnis und Danken für geile Jahre, coole Konzerte und jede Menge wichtiger Hilfe.

Rockt weiter… helft weiter!

Eure traurigen Kalle und Vinz