2014

Das war 2014

Was war das für ein geiles Festival. Insgesamt kamen 2500 Euro zusammen. Davon waren knapp 600 Euro der Gitarrenversteigerung zuzuschreiben, die von TXL kam. D.h. wir werden im Januar mit gut 2000 Euro einkaufen fahren. Die Stadtmission hat uns bereits erste Informationen gegeben, was sie dringend benötigen. Nach dieser Liste werden wir gehen und dann der Stadtmission und dem Kältebus übergeben. Es wird aufgrund unserer Arbeitssituation erst im Januar stattfinden. Vinz  möchte dieses Mal auch mit dabei sein, da er im letzten Jahr aus zeitlichen Gründen leider nicht konnte.

Zudem können wir euch schon jetzt sagen, dass wir 2015 wieder ein Essen in der Notübernachtung stattfinden lassen werden und das es wieder ein Festival im November geben wird. Mehr dazu erfahrt ihr regelmäßig auf unserer Facebookseite. Also schaut immer mal wieder vorbei. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Wir möchten uns noch einmal ganz doll bei allen Bands, Helfern, Partnern, Sponsoren und vor allem Fans bedanken, die 2014 mit Metalheads vs. Hunger – Rock gegen Armut unterstützt haben. Der Dank kann nicht oft genug ausgesprochen werden. Der Kältebus war bis unter das Dach voll, an beiden Tagen wohlgemerkt, und das allein ist schon super. Jetzt wo die Kältesaison so richtig losgeht, haben eure Sachen dazu beigetragen, dass den Leuten auf der Straße nicht zu kalt wird und sie Überlebenschancen haben. Jeder Schal, jede Mütze, jedes Paar Handschuhe usw. hilft ungemein. Und es ist egal in welcher Stadt ihr wohnt. Die Probleme gibt es leider nicht nur in Berlin. Schaut euch in euren Städten um und helft. Spendet warme Kleidung, Tee, Kaffee, Lebensmittel und Dinge für den alltäglichen Gebrauch. Das was wir uns jederzeit leisten können, ist für die Menschen auf der Straße ein Luxusgut und viele von ihnen kamen unverschuldet in diese Situation. Schaut nicht weg, sondern helft ihnen. Es ist ein Menschenleben und keiner hat solch unwürdiges Leben verdient. Selbst 50 Cent oder 1 Euro helfen. Aber besser noch… stellt ihnen einen Becher mit Tee oder Kaffee hin, gebt ihnen ein Brötchen oder ein Stück Kuchen oder ein Riegel.. was auch immer – nur schaut nicht weg!! Das ist unser Wunsch, nicht nur wegen dem Jahreswechsel, sondern mehr daher, da die Medien über die Situation in unserem Land leider zu wenig berichten. Das  muss sich ändern!!! Und dafür danken wir jedem ehrenamtlichen Helfer, der sich Tag für Tag und Nacht für Nacht auf den Beinen befindet und sich um diese Menschen kümmert.

_______________________________

Es ist soweit!!!

Wir freuen uns mächtig und können es kaum erwarten. Wir haben Monate an Vorbereitungen für dieses Event hinter uns und jetzt können wir mit Freude sagen: GEHT LOS!! Jeder ist uns willkommen und bringt hoffentlich Sachspenden mit. Der Kältebus wird am Freitag von 19 – 20:30 Uhr und am Samstag von 19 – 23 Uhr vor Ort sein und eure Sachspenden persönlich entgegen nehmen. Darüber hinaus geht es natürlich auch noch. Einlass ist wie erwähnt um 19 Uhr und der erste Act steht um 19:30 Uhr auf der Bühne. Das gilt für beide Tage. Ihr könnt gerne eure Kameras usw. mitbringen, damit tolle Fotos entstehen. Die Bands sind absolut heiß und warten nur darauf los gelassen zu werden. Die Werbung wurde verbreitet und wir sagen ganz doll DANKE an alle bisherigen Partner, Sponsoren und Helfer der Aktion, die bis zu diesem Zeitpunkt beteiligt waren. Jetzt fehlt nur nur ihr!! Also ab ins K17 und bei Metalheads vs. Hunger – Rock gegen Armut etwas Gutes tun.

Hier noch einmal kurz die Facts zum Eintritt:

6,- EUR Tagestickets
10,- EUR Tagesticket + CD
10,- EUR Wochenendticket
14,- EUR Wochenendticket + CD

K17 Club – Pettenkoferstraße 17 a – 10247 Berlin – nähe U+S Bhf. Frankfurter Allee

Auf geht es und auf ein paar erfolgreiche Tage.

Euer Metalheads vs. Hunger – Rock gegen Armut Team

_______________________________

Wer mag, der darf verbreiten…

und zwar unsere Flyer! Denn diese sind bereits seit einigen Wochen in der Stadt unterwegs und liegen in verschiedenen Locations aus. Dazu kommen in den nächsten Tagen noch Poster dazu. Wer die Flyer aber gerne online verbreiben möchte, der hat hiermit die Erlaubnis, diese im WWW zu verstreuen und viele Leute auf die Aktion aufmerksam zu machen und für die Konzerte im November einzuladen.

rock gg Armut flyer online 21.11.14  rock gg Armut flyer online 22.11.14

_______________________________

Metalheads vs. Hunger auf dem Sommerfest der Stadtmission

Am 14.09. (also diesen Sonntag) findet auf dem Gelände der Berliner Stadtmission das Sommerfest statt. Wir sind vor Ort und präsentieren unsere Aktion vor Ort. Das geschieht in Form der Präsentation der Konzertreihe, sowie mit einem Essensstand, der von Vinz betreut wird. Kalle steht euch Rede und Antwort zu den Konzerten. Wir haben auch unsere CD´s aus dem letzten Jahr vor Ort, sowie einige Flyer und Poster zu diesem Jahr. Alle Einnahmen aus den CD´s und dem Essen gehen natürlich zu 100 % in unsere Aktion bzw. direkt an die Stadtmission vor Ort. Wir würden uns freuen, wenn ihr ab 11 Uhr mit vor Ort seid. Ihr findet uns neben der Hauptbühne und erkennt uns sicherlich an dem etwas untypischen Outfit. Zudem werden wir die Band Zeitrausch vor Ort haben, welche für Autogramme usw. zur Verfügung steht. Sie werden auf einer der drei Bühnen an dem Tag für ein paar Songs performen. Also nicht verpassen und kommt diesen Sonntag zum Sommerfest der Berliner Stadtmission. Das Gelände befindet sich in der Nähe vom S-Bhf. Hauptbahnhof. Ca. 5 Minuten Fußweg sind es bis zur Lehrter Straße 68.

_______________________________

Es geht in die vierte Runde!!

Am 21. und 22. November finden erneut im K17 Club Berlin die beiden Benefizkonzerte im Rahmen von Metalheads vs. Hunger statt. Wir freuen uns auf zwei fantastische Abende mit einer Menge toller Bands, welche erneut aus der ganzen Bundesrepublik anreisen, um die Aktion zu unterstützen. Es ist unfassbar, was in den letzten Jahren aufgebaut wurde. Wir freuen uns zahlreiche Partner aus den vergangenen Jahren in diesem Jahr wieder begrüßen zu dürfen und danken für das Vertrauen in unsere Arbeit. Die ersten Informationen zu den beiden Konzerten bekommt ihr unter ROCK GEGEN ARMUT oder unter BANDS. Wir sind schon jetzt in großer Vorfreude und werden in den nächsten Tagen hoffentlich die Aufteilung bekannt geben, welche Band an welchem Tag spielt. Welchen genauen Slot, das geben wir natürlich zu keinem Zeitpunkt bekannt, denn wir möchten ja, dass ihr euch alle Bands anschaut und die Aktion im Gesamten unterstützt.

Hoffentlich habt ihr auch schon bemerkt, dass wir eine neue Facebook-Page erstellt haben. Die alte wird in wenigen Tagen gelöscht, da man dort leider einige Änderungen nicht mehr vornehmen konnte. Auf der FB-Page bekommt ihr die aktuellsten Informationen sofort und gleich, wenn wir sie für euch haben. >>> Hier geht es lang <<<

_______________________________

 

Eine kleine Mitteilung von der Stadtmission:

Ihr Metalheads !!

Liebsten Dank für Eure wunderbare Aktion! Eisbrechend und herzerwärmend! Ich habe alle Bilder auf FB mit Vergnügen gesehen, unserer Kollegin auch für FB gegeben, die Euch liked etc. und Torsten von Euch schwärmen hören!! Bitte verzeiht, dass ich mich jetzt erst bei euch melde mit meinem großen DANKe!! Schön, dass es mit Antje Schwesig auch alles klappte – alles Hand in Hand.

Auf den Bildern und vorher konnte man genau sehn, wie viel Vergnügen Ihr dabei hattet! Die Riesenmengen Kaffee und Thermobecher etc. haben wir natürlich gleich eingemeindet. Lustigerweise kamen am Freitag noch jede Menge originalverpackter, neuer Christstollen von Balzac Coffee dazu, so dass es ein komplettes Kaffeevergnügen gab.

Liebste Metalheads, Ihr seid so super! Vielen vielen herzlichen Dank!

Alles Liebe, Johanna

HIER GEHT ES ZU DEN BILDERN DER SHOPPINGAKTION: >>> KLICK <<<

_______________________________

Das Shoppen

Am 01. Februar um 10 Uhr treffen wir uns zum Shoppen. Treffpunkt ist der Parkplatz vom Penny Supermarkt am Bhf. Lichtenberg in Berlin. Von dort werden wir gemeinsam einige Stationen abarbeiten und tolle Dinge einkaufen, die wir direkt nach dem Shoppen zur Stadtmission fahren werden. Dort werden die Dinge dann übergeben und wir die Aktion 2013 offiziell abschließen.

Verraten werden darf schon einmal soviel: Die Planungen für 2014 laufen auf Hochtouren. Für die Konzerte wurde ein Datum gefunden und die ersten Bands sind ebenfalls bestätigt. Auch die Planungen für das Wichtigste der ganzen Aktione laufen gut. Vinz sitzt an der Planung des nächsten Essens in der Notübernachtung. Wenn sich dort mehr entwickelt, dann erfahrt ihr es natürlich sofort.

Und dann noch eine kleine Änderung. Unsere Facebookseite hat sich geändert. Alle Facts und aktuellen Neueheiten bekommt ihr ab sofort unter folgender Seite >>> klick hier <<<

_______________________________

Die offizielle Summe

Nach einigen Tagen des Sortierens und der letzten Erledigungen und Bezahlung der offenen Rechnungen steht nun die offizielle Summe fest, die bei beiden Rock gegen Armut Konzerten zusammen gekommen ist. Mit voller Stolz und Freude können wir sagen, es sind stolze Gelder zusammen gekommen. Die Unkosten wurden allein durch den CD Verkauf finanziert und damit bleiben die Eintrittseinnahmen als reiner Gewinn über. Diese Summe beläuft sich auf insgesamt 2700 Euro. Das ist überwältigend und wir danken nochmal jeden Einzelnen von euch, für die tatkräftige Unterstützung bei den beiden Konzerttagen. Was mit dem Geld nun genau geholt wird, ist aktuell in der Besprechung zwischen uns und der Stadtmission. Darüber halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Offizielle Summe 04

_______________________________

Kleine Message von Kalle, einen Tag nach dem Konzert am 23.11.2013

Das waren ein paar grandiose Stunden gestern im K17 und auch im September. Wir haben zwei verdammt tolle Konzerte erlebt. Das gestrige Konzert hat einfach alle Erwartungen übertroffen und daran hat jeder einzelne im Team dran Schuld. Ein verdammt geiler Ablauf von Beginn an und eine tolle Stimmung über den ganzen Abend vorhanden war.

Wo soll man mit dem Danke anfangen? Es fängt bei Vinz an, der die Idee zu der ganzen Aktion hatte. Ohne ihn würde es diese Aktion nicht geben. Seine Idee hat das Ganze erst entstehen lassen.

Dann stehen neben den ganzen Bands noch viele andere im Team, die ich gar nicht Alle beim Namen nennen kann. Nicht dass ich sie nicht wüsste, sondern es würde den Rahmen einfach sprengen. Danke an die Location, die uns zur Verfügung gestellt wurde. Danke an alle Cateringbeteiligten. Das schließt jeden Partner und Sponsor ein. Ob für das Bier, Wasser oder andere Softdrinks, die belegten Brötchen, die vor den Konzerten von tüchtigen Leuten mit der Hand geschmiert wurden, dem Catering für das warme Essen usw. Es hat jedem sehr gemundet. Danke an die Techniker, ob Licht oder Ton, es war ein Hör- und Seherlebnis für jeden Gast. Die Bands haben sich auf der Bühne gut gehört und das Publikum war begeistert. Jungs geile Arbeit! Danke an die Backlineverleiher für das tolle Equipment.

Natürlich nicht zu vergessen ein DANK an alle, die diese Aktion mit beworben haben. Jeder einzelne Flyerverteiler, jeder der im Netz mächtig Wirbel gemacht hat und alle die es nur weitergetragen haben per Mundpropaganda: Ohne euch hätte niemand von der Aktion Wind bekommen.

DANKE an jeden Gast der an beiden Tagen Sachspenden mitgebracht hat. Gestern platzte der Kältebus einfach aus allen Nähten und hatte nur noch Platz für den Fahrer und einen Beifahrer. Mehr ging nicht. Danke an die fleißigen Sammler, die sogar Touren gemacht haben, zu Leuten die es selbst nicht geschafft haben.

DANKE an die Stadtmission und die Leute vom Kältebus, die uns in vielen Bereichen unterstützt haben, mit ihrem Rat und ihrem Einsatz. Viele haben sich über ihre Arbeit informiert und wurden sensibilisiert, was dort wie und wo passiert. Es hat mächtig Eindruck hinterlassen und das war Ziel der Sache. Wir hoffen, das einige jetzt mit anderen Augen durch die Straßen gehen.

DANKE an unsere Security, die immer ein waches Auge hatte. DANKE an die Leute am Eingang, die fleißig den Sampler verkauft haben und einen reibungslosen Einlass organisiert haben.

DANKE an alle die im Vorfeld uns unterstützt haben mit dem Druck und Sponsoring für Flyer und Poster, der Banner und Tickets und vielen mehr. Da steckte in der Vorbereitung soviel dahinter, wo ich jetzt gar nicht jeden aufzählen kann. Fühlt euch bitte einfach alle angesprochen.

Und dann darf ein DANKE nicht fehlen und das geht an jede einzelne Band. Ihr habt teilweise mehrere hundert Kilometer auf euch genommen, um für die Aktion zu spielen und ein Zeichen zu setzen. Komplett ohne Gagen oder Spritkosten angereist und so dermaßen gerockt. Ob am ersten Konzerttag oder gestern. Jeder von euch hat gezeigt, wie unkompliziert man helfen kann. Man hat es in jedem von euch abgenommen und keiner kam, weil er musste, sondern wollte! Und das ist einfach unglaublich. Ob nah und fern, die Bereitschaft war unbeschreiblich. Die Stimmung untereinander war toll. Jede Band hat sich auch die anderen Bands angeschaut und man hat sich teilweise zu weiteren Konzerten verabredet.

Mir fehlen noch immer die Worte und sollte ich jemanden vergessen haben zu Danken, so nehmt mir das nicht böse. Ihr wisst, was ihr alle für diese Aktion getan habt. Ob Moderation, Auf- und Abbau, Catering oder Werbung oder einfach nur… und ohne die würde das ganze erst recht nicht funktionieren: Euch Fans, Metalheads, Rocker oder einfach nur Musikliebhaber. Ihr macht Metalheads vs. Hunger zu dem was es ist. Ein Zeichen, dass wir auch Anders können und wollen. Dass wir uns zusammen tun können und helfen auf unsere Art und Weise und mit unseren Mitteln. Und der Erfolg dieser Aktion gibt uns recht.

Kurz gesagt: DANKE im Namen von allen Beteiligten für zwei fantastische Konzerte.

Wir werden in den nächsten Tagen ein Fazit ziehen, die Einnahmen zählen und uns dann mit der Stadtmission zusammen setzen. Dann wird drüber gesprochen, wofür das Geld genau genutzt wird. Darüber werdet ihr natürlich auf dem Laufenden gehalten werden.

Jetzt fällt mir erst einmal nix weiter ein außer noch einmal DANKE an jeden von Euch zu sagen.

_______________________________

Wir freuen uns am 23.11.2013 auf eine tolle Fotodokumentation des Tages. Leider konnten die Kollegen der Metalsupporter am 28.09. nicht schon dabei sein. Dafür sind sie es jetzt mit doppelter Energie. Sie werden den ganzen Tag in Bildern festhalten. D.h. vom einrichten des Backstages, über den Aufbau der Bühne, bishin zu den Konzerten und dem Abbau. Natürlich werdet auch ihr abgelichtet. Also bringt gute Laune mit. Da wir bereits einige Werke des Fotografen kennen, wissen wir schon jetzt, wie grandios die Bilder werden. Freut euch drauf. Wir danken den Metalsupportern für ihren tollen Einsatz.
_______________________________

WICHTIG!!! Was vielleicht auch nicht untergehen darf ist folgende Information. Der Club hat ein generelles Zutritssalter von 18 Jahren. Wer jünger ist und dennoch zu dem Konzert am 23.11. kommen möchte, muss in elterlicher Begleitung sein und beide müssen sich ausweisen können. D.h. es muss beglaubigt dargelegt werden, dass dies das Kind ist und das passende Elternteil dazu. Klingt ein wenig blöd, ist aber die Regel und an die müssen wir uns auch halten. Bitte Ausweise nicht vergessen!!
_______________________________

So… da viele bereits nachgefragt haben… wir haben den Rock gegen Armut Sampler nun auch zum Verkauf online gestellt. Ihr könnt ihn für 5 Euro (zzgl. Versand) bestellen und er wird euch zugestellt. Die Einnahmen werden dann ebenfalls in die Aktion fließen!!! Also wer sich letzten Samstag vor Ort nicht entscheiden konnte, ob er ihn mitnehmen sollte, oder wer von weit weit weg kommt und keine Möglichkeit hat, vor Ort zu helfen, der kann nun über diesen Weg die Aktion supporten. Danke an der Stelle an Holger und CorleeMadMusic, welche die Abwicklung über den Shop usw. laufen lassen

Zum Shop

_______________________________
Der Countdown läuft. In einer Woche ist es endlich soweit. Die Vorfreude steigt. Habt ihr schon eure Kleiderschränke ausgemistet?

Wir haben eine kleine Bitte der Stadtmission erhalten und sagen euch hiermit, was dringend benötigt wird:

- Schlafsäcke
- Rettungsdecken
- Hygieneartikel ( Zahnbürste, -pasta, Damenhygieneartikel, Taschentücher )
- Dicke Socken
- Schal, Mützen, Handschuhe
- Unterwäsche
- Regenponcho
- Gürteltasche für Papiere
- Schokolade, etwas zu Knabbern
- Hundefutter
______________________________________________
Heute am 12.09.2013 ging ein kleiner Traum in Erfüllung. Der Plan, für die Aktionen einen Sampler zu machen, den hatten wir schon sehr lange. Nun ist er wahr geworden. Mit großem Dank an alle Helfer zu diesem Projekt, ob Holger Schade, Anja Rinne, Media Logistics, Jacky Lehmann usw., ihr habt gezeigt, was binnen weniger Tage möglich sein kann. 500 Stück sind eingetroffen in einem klasse Design und einer super Qualität. Wir freuen uns jetzt sehr, diese CD´s für 5 Euro an beiden Konzerttagen unter die Leute zu bringen. Das Geld fließt natürlich direkt in die Aktion. 10 von den insgesamt 12 Bands sind auf dem Sampler drauf. Leider hatte bei zwei Bands immer jemand etwas dagegen (es waren nicht die Bandmitglieder!!). Dennoch freut euch auf eine tolle Mischung der Bands aus diesem Jahr. Danke auch natürlich an die Bands für die Bereitstellung der Tracks. “Rock gegen Armut Vol.1″ am 28.09. und 23.11. im K17 Club erhältlich.
Rock gegen Armut CD Sampler
______________________________________________
Wir schreiben den 28.08.2013 – ein Monat vor dem ersten Konzert. In den letzten Tagen wurde viel organisiert und geplant. Die Poster und Flyer sind eingetroffen, die ersten Seiten und Magazine berichten über die Aktion, die Hintergrundtätigkeiten laufen auf Hochtouren, die Songs sind im Mastering, das Design für die Hülle steht bereits. Viele kleine Aufgaben werden Stück für Stück abgearbeitet. Der Trailer ist fertig geworden und wir haben neue Partner zur Aktion gewonnen. U.a. wird Knicki Knacki – der Master of Ansage – an beiden Konzerttagen moderieren und euh durch das Programm führen. Das Hardline Magazin hat ein Interview mit Kalle abgedruckt, ein neues Banner wurde organisiert und und und… man kommt aus den tollen Nachrichten garnicht mehr heraus. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal ein ganz Großes Danke an alle Supporter, Helfer, Bands und Co. sagen, die schon jetzt so im Vorfeld tatkräftig für die Aktion etwas tun. Es ist unglaublich und raubt uns immer wieder die Sprache. DANKE LEUTE !!!

 

Bands

Ballerinas Clover Crossplane Crow7 Deadend in Venice Elmsfire Enorm Enrichment Night Laser Richard Metfan Snakebite Souldrinker TXL Knicki Knacki